Toy Soldier Gallery
Toy Soldier Gallery
anmelden / registrieren
deutsche VersionEnglische Versionfranzösische VersionItalienische Versionspanische Version
Letzte Änderung: 18.03.2020, 21:52
Letzer Autor: Norbert Schrepf

Haußer Händlerkataloge der 50er Jahre

bearbeiten

Deckblatt des Händlerkatalog 1950

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hat Haußer 1950 den ersten Händlerkatalog veröffentlicht. Im Gegensatz zu den Händlerkatalogen der Vorkriegszeit war dieser als Hefter konzipiert, in den einzelnen Seiten eingeheftet wurden. Auf diese Weise war es möglich den Katalog durch Zusatzblätter je nach Erweiterung des Sortiments über die Jahre zu ergänzen, ohne dass jedes mal ein komplett neuer Katalog gedruckt werden musste. Welche Gründe Haußer zu diesem Schritt veranlasst haben - Rohstoffmangel, Sparsamkeit oder etwas anderes - lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen. Ebenfalls lässt sich nicht mehr feststellen, ob die Ergänzungen bzw. Berichtigungen durch Haußer zentral erfolgten, oder ob dies durch Vertreter bzw. Händler nach Weisung von Haußer erfolgte. Interessant ist auch die Tatsachen, dass in späteren Jahren teilweise Seiten durch Stempelaufdruck neu nummeriert wurden. Im Resultat werden heute Händlerkataloge aus dieser Zeit in unterschiedlichen Umfängen und Zusammenstellungen angeboten. Da die einzelnen Seiten bei ihrem Druck nicht mit Jahreszahlen gekennzeichnet wurden, muss mit Hilfe von Verkaufskatalogen, Preislisten und Bestelllisten bestimmt werden, welche Seiten der Händlerkatalog von 1950 bis 1958 enthalten hat.

Um die einzelnen Zusammenstellung der Händlerkataloge von 1950 bis 1958 zu identifizieren wurden neben den bekannten Preis- und Bestelllisten aus diesen Jahren 26 Händlerkataloge in unterschiedlichen Zusammenstellungen ausgewertet.

bearbeiten

Händlerkatalog 1950

Inhaltsverzeichnis des Händlerkatalog 1950

Bereits die erste Version des Händlerkatalogs mit 24 Seiten wurde ohne eine entsprechende Jahreszahl veröffentlicht. In der Preisliste von 1950 wird für alle Artikel die Seitenzahl angegeben, auf der diese abgebildet sind. Da sowohl die Artikel als auch die jeweiligen Seiten übereinstimmen, kann davon ausgegangen werden, dass der Händlerkatalog erstmals 1950 herausgegeben wurde. Die Artikel sind auf insgesamt 18 fortlaufenden Seiten abgebildet. Hinzu kommen zwei Seiten für Vorwort und Inhaltsverzeichnis und vier Seiten für den Umschlag.

Den Schwerpunkt des Kataloges bilden die Tier-Figuren, die auf insgesamt 8 Seiten abgebildet sind. Wildwest-Figuren werden auf drei Seiten angeboten und jeweils eine Seite wird den Eisenbahn- und Krippe-Figuren vorbehalten.

bearbeiten

Händlerkatalog 1951

Die Preisliste für 1951 bezieht sich mit ihrer Nummerierung auf den Händlerkatalog von 1950, so dass davon ausgegangen werden kann, dass dieser Katalog unverändert weiterhin verwendet wurde. Hier werden die Neuerscheinungen 1951 explizit, als nicht im Katalog abgebildet, benannt. Somit scheint Haußer in diesem Jahr keine Zusatzblätter zur Erweiterung des Kataloges ausgegeben zu haben.

bearbeiten

Händlerkatalog 1952

Auch für den Händlerkatolog 1952 bezieht sich die Preisliste von 1952 mit der Zuordnung der Artikelnummern zu Seitenzahlen im Wesentlichen auf den Händlerkatalog von 1950.

Es gibt jedoch auch einige Abweichungen. Die Holz-Roller auf Seite 1 werden nicht erwähnt. Möglicherweise erklärt sich damit der Stempelaufdruck "Siehe Angebot der Holzspielwaren GmbH" der auf dieser Seite zu finden ist. Die Seiten 2 bis 17 scheinen mit dem Katalog von 1950 identisch zu sein. Auf der Seite 18 werden erstmals schottische Figuren erwähnt. Zusätzlich gibt es zwei weitere Seiten 19 und 20 mit amerikanischen Kadetten und Revolutions-Soldaten. Für die Neuheit "Drei-Seiten-Kipper-LKW" (Bestellnummer 2501) - noch ohne Zubehör - wird ebenfalls auf die Seite 19 verwiesen.

Leider liegen die zwei Blätter mit den Seitenzahlen 17 bis 20 derzeit der Toy Soldier Gallery nicht vor.

bearbeiten

Händlerkatalog 1953

Seite 23, Schweitzer Soldaten

Im Jahr 1953 gab es offensichtlich eine Erweiterung des Sortiments für den Drei-Seiten-Kipper-Lkw. Neu hinzu gekommen ist der Lasso-Lift mit entsprechenden Zubehör. Beides ist in der Preisliste dieses Jahres mit Abbildungen auf den Seiten 19 und 20 vermerkt. Da der Lasso-Lift im Vorjahr noch nicht im Sortiment war, muss es sich hier um ein überarbeitetes Blatt handeln. Dieses liegt leider der Toy Soldier Gallery nicht vor. Es gibt jedoch zwei Blätter mit den Seitennummer 19a/19b und 20a/20b die genau diese Artikel zeigen. Möglicherweise wurden diese dem Katalog hinzugefügt. Auf einer einseitig bedruckten Seite 20c werden Erweiterungen für den Lasso-Lift angeboten, die jedoch in der zugehörigen Preisliste 1953 nicht aufgeführt sind. Möglicherweise wurde diese Zusatzseite erst nach Drucklegung der Preisliste herausgegeben.

Zudem werden in diesem Katalog erstmals nach 1945 wieder Soldaten-Figuren angeboten. So werden auf den Seiten 21a-d schweizer Soldaten, auf den Seiten 22a/b englische und schottische Soldaten sowie auf Seite 22c amerikanische Soldaten aus dem Unabhängigkeitskrieg gelistet.

Auch Ritterfiguren werden in diesem Jahr erstmals wieder nach 1945 aufgeführt. Hier gibt es ein entsprechendes einseitig bedrucktes Blatt mit der Seitenzahl 23.

Zusätzlich gibt es drei weitere Blätter die das Sortiment der Spiele und des Puppenzubehörs erweitern.

Damit steigt die Seitenzahl des Händlerkatalogs von 1953 inklusive des Umschlags auf 48 Seiten an. Ein Vergleich mit der Preisliste aus dem Jahr 1953 bestätigt diese Zusammenstellung.

bearbeiten

Händlerkatalog 1954

1954 hat Haußer den Händlerkatalog komplett neu drucken lassen. Der Katalog 1954 hat nun 52 Seiten, inklusive des Umschlages. Eine Seite mit Vorwort und Inhaltsverzeichnis liegt derzeit nicht vor, so dass nicht festgestellt werden kann, ob dieses ebenfalls Bestandteil des Kataloges war. Die Vollständigkeit des Kataloges kann anhand des zugehörigen Preisblatts von 1954 nachvollzogen werden.

Obwohl dieser Katalog offensichtlich neu gedruckt wurde gibt es bereits fünf Blätter die nachträglich eingefügt wurden. Dies sind 10a/b, 12a, 13a/b, 28a/b sowie 38a/b. Der Grund dafür lässt sich jedoch nicht nachvollziehen.

bearbeiten

Händlerkatalog 1955

Deckblatt des Händlerkatalog 1955

Der Händlerkatalog 1955 ist der einzige Katalog der mit einer Jahreszahl gekennzeichnet ist. Es scheint jedoch so, dass Hausser hier wieder auf den alten Katalog von 1950 mit seinen ursprünglichen 18 Seiten zurückgegriffen hat. In dieses Seiten-Korsett wurden neue Seiten eingefügt, die mit kleinen Buchstaben und auch Brüchen wie ½ oder ¼ gekennzeichnet waren. Aus heutiger Sicht ist dieses Vorgehen von Haußer unverständlich, da der Vorjahreskatalog doch schon eine neue durchgängige Nummerierung hatte. Erstaunlich ist auch die Tatsache, dass einige Seiten aus dem Katalog von 1954 verwendet wurden und bei diesen die Seitenzahlen überstempelt wurde. Leider liegt keine Preisliste für diesen Katalog vor, so dass das Sortiment nur anhand der Bestellliste 1955 überprüft werden kann. Diese enthält jedoch im Gegensatz zu den Preislisten keinen Hinweis auf die Seiten auf denen die Artikel angeboten wurden.

Seite 4/55/1 Neuheiten 1955

Seite 4c gestempelt mit Nummernänderungen

Seite 4d gestempelt

Seite 4¼a gestempelt



bearbeiten

Händlerkatalog 1956

Inhaltsverzeichnis des Händlerkatalog 1956

Der Händlerkatalog 1956 ist erneut eine komplette Neuentwicklung des Händlerkatalogs mit einer durchgängigen Nummerierung und einem dazugehörigen Inhaltsverzeichnis. Die Jahreszahl seines Erscheinens ist auf der Seite des Vorworts angegeben. Die Neuheiten 1956 sind auf 4 Zusatzblättern aufgelistet. Diese sind mit römischen Ziffern nummeriert. Interessanter weise gibt es jedoch von dem Blatt mit militärischen Zubehör zwei verschieden Versionen.

Neuheiten-Nachtrag 1956

Neuheiten-Nachtrag 1956

Neuheiten-Nachtrag 1956

Neuheiten-Nachtrag 1956

Neuheiten-Nachtrag 1956


bearbeiten

Händlerkatalog 1958

Deckblatt des Händlerkatalog 1959

Der Händlerkatalog von 1958 ist eine komplette Neuauflage mit 68 Seiten. Am auffälligsten ist die neue Umschlagseite, die für diesen Katalog in gelb gehalten ist, wobei das bisherige Motiv mit der Lagerfeuerszene beibehalten wurde. Nach diesem Katalog scheint offensichtlich bis 1972 kein weiterer Händlerkatalog herausgegeben worden zu sein.



Artikel bearbeiten

Mitgliederkommentare

Keine Kommentare bisher.

Kommentar abgeben

Wiki Menu