Toy Soldier Gallery
Toy Soldier Gallery
anmelden / registrieren
deutsche VersionEnglische Versionfranzösische VersionItalienische Versionspanische Version
Letzte Änderung: 05.02.2019, 21:28
Letzer Autor: Norbert Schrepf

Lineol Sonderanfertigung für das NS Fliegerkorps

bearbeiten

Lineol Sonderanfertigung NSFK 1938


Nicht viele in unseren Sammlerreihen wissen davon, aber die Existenz dieser Sonderanfertigung von Lineol für das NSFK ist mehrfach bestätigt und bereits im Jahre 1987 nach dem sensationellen Auktionsangebot eines Berliner Auktionshauses recherchiert und dokumentiert worden. Der folgende Artikel soll neuen und interessierten Sammlern diese einzigartige Darstellung dieser Figuren erläutern und beschreiben. Etwa 25 Marschierer aus dieser Serie sind in den letzten 10 Jahren in diversen Auktionshäusern wieder aufgetaucht. Über den Verbleib der restlichen Figuren wird vielfach spekuliert.

bearbeiten

Geschichte des NSFK

Dienstanzug NSFK, Organisationsbuch der NSDAP, 1943

Das NSFK war eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, und damit keine Gliederung der NSDAP. Es entstand 1937 als Nachfolger zum DLV. Das Korps war direkt dem Reichsluftfahrtminister unterstellt. Symbol des NSFKs war der sogenannte Ikarus mit hinzugefügtem Hakenkreuz. Korpsführer war der 1879 geborene Generalleutnant Friedrich Christiansen. Dieser hat von seinem damaligen Korps zum Weihnachtsfeste im Jahre 1938 ein von Lineol eigens angefertigtes NSFK Korps überreicht bekommen.

bearbeiten

Umfang der Sonderanfertigung

Die vom NSFK in Auftrag gegebene Sonderserie umfasste exakt 151 Figuren. Alle Figuren waren Marschfiguren. Grundform der Figuren stellen bestehende Lineol SA Modelle mit Mütze dar. In der Detaillierung unterscheiden sich diese handbemalten Figuren jedoch, die Merkmale sind höchst bemerkenswert.

Folgende spezielle Charakteristika sind hierzu aufzuführen:

1. Hose ist in fliegerblau bemalt
2. Mütze ist in fliegerblau bemalt und hat 2 sehr fein gemalte Nähte in brauner Farbe
3. Mütze weist in Silber stilisierten Reichsadler auf
4. Hemd ist als klassisches Braunhemd gemalt
5. Fliegerdolch mit gebogener Parier Stange, aus Metall eigens nur dafür angefertigt
6. Krawatte weist NS-Parteiabzeichen auf mit lupenreinen 1mm großen Hakenkreuz
7. Marschierer mit Tornister haben alle umgearbeitete Koppel / diagonaler Trageriemen fehlt
8. Fahne des NSFK mit Ikarus und Hakenkreuz
9. Schellenbaum mit Ikarus und Hakenkreuz
10. Schellenbaum mit Quasten in fliegerblau und gelb
11. Blechinstrumente sind in Silber gehalten
12. Die Pauke hat eine Swastika auf der Vorderseite, ähnlich wie bei Elastlin
13. Sockel sind nicht in der sonst erwarteten hellen grauen Farbe
14. Die Kragenspiegel sind sehr detailliert

Die Figuren gliedern sich im Einzelnen wie folgt auf:
  • 1 Fahnenträger
  • 5 Führer
  • 102 Marschierer mit Tornister
  • 1 Tambourmajor
  • 11 Pfeiffer
  • 11 Trommler
  • 1 Schellenbaumträger
  • 19 Musiker
Den Überlieferungen zufolge ist jedoch stark anzunehmen, dass mehrere Figuren davon gefertigt wurden, jedoch nur die makellosen Stücke hinsichtlich ihrer Bemalungen in die Auslieferung gegangen sind. Es ist durchaus realistisch, dass die übrig gebliebene "Ausschussware" später in den Umlauf gebracht wurde. Diese Methode war bei den damaligen Figurenherstellern bei Sonderfertigungen insb. an höhere Parteigenossen durchaus üblich. Die Ausschussrate soll in etwa 2-5% der Sonderbestellung betragen haben.

bearbeiten

Marktverlauf

Die Figuren verblieben bis 1986 in Familienbesitz. Erst die Enkelin hat nach erklärtem Desinteresse ihrer Söhne die Figuren abgegeben. Die erste bekannte Einlieferung in einem Auktionshaus fand im Dezember 1986 in Berlin statt. 1997 wurden einige Figuren, darunter auch der Schellenbaumträger und der Fahnenträger im Wormser Auktionshaus in der Auktion 31-33 versteigert. In den Jahren danach kamen vereinzelt weitere Marschierer in den Umlauf. Der letzte bekannte Verkauf von 3 Marschierern erfolgte 2018 auf der Messe in Bad Nauheim.

bearbeiten

Standardserie

Die einzigen bekannten Serienmodelle zum Fliegersturm von Lineol waren der in braun und fliegerblau gemalte Flieger (9/130) und der Fliegersturmmann (9/71). Weitere Modelle sind durchaus möglich.

Lineol Fliegersturm Marschierer

Lineol Fliegersturm Marschierer

Lineol Fliegersturm Pilot

Lineol Fliegersturm Marschierer mit Armbinde

Lineol mgl. Standardserie ? NSFK 1938


bearbeiten

Literatur

  • Gerd Duscha: Der Lineol Soldat, Ausgabe I/87: Lineol Sonderfertigung: NSFK-Figuren
  • Erich Lösch: Wormser Auktionskatalog Ausgabe 31-33, Quellen: Enkelin von General Christiansen, ehemaliger Lineol Mitarbeiter
  • Schmitt Günter, Verlag Mebanol: ... politische Figuren von Hausser-Elastolin und Lineol, Siebtes Buch
  • Reichsorganisationsleiter der NSDAP, Organisationsbuch der NSDAP, 7. Auflage, 1943



Artikel bearbeiten

Mitgliederkommentare

21.06.2019, 21:14 - Mitglied

I recently found this on eBay...may be similar, though not sure who the maker is.


Expertenforum anzeigen

Kommentar abgeben

Wiki Menu